Maybach – Der Weg zur Legende

(de) Maybach – Der Weg zur Legende, Michael Graf Wolff Metternich, Gerold Lingnau, Alexandra Felts, Paul Simsa
ISBN: 3-7688-1410-6 € 29.90 (D), € 30,80 (A), sFr 49,90
Maybach

 

(en) Maybach – Road to a Legend
ISBN: 3-7688-1411-4 € 29,90, sFr 52,20

Delius Klasing Verlag, Germany http://www.delius-klasing.de/

 

Der Name Maybach hat einen festen Platz in den Annalen der Automobilgeschichte. Wilhelm Maybach war Weggefährte Gottlieb Daimlers und begnadeter Konstrukteur, der Name seines Sohnes Karl ist untrennbar mit den Luftschiffen des Grafen Zeppelin und den mächtigen Luxusautomobilen aus Friedrichshafen verbunden.
„Maybach – Der Weg zur Legende“ ist ein Bildband mit 192 Seiten, der sich eng an das Corporate Design der Maybach Manufaktur hält. Das zum größten Teil historische Bildmaterial wird durch informative Essays der Autoren ergänzt, die den Lesern einen recht umfassenden Überblick über die Entstehung der Maybach Motorenbau GmbH und zwei Dekaden Automobilbau gewähren. Was sich in den 20er und frühen 30er Jahren des letzten Jahrhunderts in der Kunst- und Kultuszene abspielte, was in der Mode en Vogue war und welche Veränderungen es in der Architektur gab, skizziert Alexandra Felts in ihren Beiträgen.

Fazit: „Maybach – Der Weg zur Legende“ ist zweifellos eines der schönsten Automobilbücher auf dem Buchmarkt. Layout, Auswahl des Papiers und Druckqualität stehen für vieles was die „schwarze Kunst“ einst auszeichnete. Erfreulich ist auch, dass hier ein Autobuch erschienen ist, welches den Lesern einen Blick über den Tellerrand der reinen Technikgeschichte gestattet. Leider fehlt dem Buch eine tabellarische Typenaufstellung mit den wichtigsten Fahrzeugdaten. So hätten einige Wiederholungen vermieden werden können, die zwangsläufig auftreten, wenn verschiedene Autoren mit nahezu der gleichen Aufgabestellung betraut werden.

 

The name Maybach has a steady place in the chronicles of automotive history. Wilhelm Maybach was companion of Gottlieb Daimler and an extraordinary designer, the name of his son Karl is connected inseparably with the airships of the Count Zeppelin and the mighty luxury cars from Friedrichshafen.
„Maybach – Road to a legend“ is an illustrated book with 192 pages, which adheres closely to the Corporate Design of the Maybach Manufaktur. The mostly historical pictures are complemented with informative essays of the authors who grant a rather comprehensive overview about the origin of the Maybach Motorenbau GmbH and two decades of automobile production. Alexandra Felts outlines in her contributions what happened in the 20s and in the early 30s of the past century in art and culture, what was in the fashion en Vogue and how the architecture of the time has changed.

Conclusion: „Maybach – Road to a legend“ is certainly one of the nicest car books at the book market. Layout, choice of the paper and print quality are standing for what the “ black art “ once was distinguished. It is also gratifying that an autobook has appeared which permits a view over the edge of the plate of pure history of technology. Unfortunately, the book lacks a tabular type listing with the most important vehicle data. Thus some repetitions could have been avoided which are appearing compulsive if different authors are entrusted with nearly the same exercise.