Ford in Miniature

(en) Ford in Miniature, Randall OlsonV4027FordFullJktPBflapsR220606.indd
ISBN 1-84584-027-5, £ 19.99, $ 39,95

Veloce Publishing Ltd., England, Web:
http://www.veloce.co.uk/


Wer kennt sie nicht, die kleinen, mehr oder weniger detailgetreuen Automodelle. Die Kopien ihrer großen Vorbilder finden sich als Massenware in Spielwarengeschäften oder in den Spielzeugabteilungen der Supermärkte wieder. Die aus Zinkdruckguss und Kunststoff gefertigten Autos weisen teilweise eine erstaunliche Qualität bei einem vergleichsweise günstigen Preis auf.
Einer ganz anderen Art von Automobilrepliken widmet der kanadische Sammler Randall Olson sein Buch „Ford in Miniature“. Olson richtet seinen Focus, von wenigen Ausnahmen abgesehen, auf handgefertigte Kleinserienmodelle im Maßstab 1:43 aus Weissmetall oder Resin, deren Originale von ca.1930 bis 1970 von den Bändern der Ford Motor Company liefen.. Er lädt den Leser zu einer reich bebilderten Zeitreise durch die Konzerngeschichte ein. Den Marken Ford, Lincoln und Mercury ist jeweils ein eigenes Kapitel gewidmet. Modelle des kurzlebigen Labels Edsel werden, historisch nicht ganz korrekt, in die Chronologie der Marke Ford eingereiht – sie wären bei Lincoln oder Mercury besser aufgehoben.
Auch Kurzportraits der Hersteller, Bezugsquellen und Kontaktadressen finden in dem 128 Seiten umfassenden Paperback ihren Platz.

Fazit:

„Ford in Miniature“ ist mit seinen 432 gut ausgeführten Farbfotos von teilweise sehr seltenen Modellen nicht nur ein Bilderbuch. Die Bildkommentare und Textpassagen sind kompetent und informativ geschrieben. Das Buch ist nicht nur für Modellsammler sonder auch für die Freunde der Automobile der Ford Motor Company eine lohnende Investition. Einzig das Layout ist etwas unruhig, Blocksatz, Formsatz, rechts- und linksbündige sowie zentrierte Texte wechseln einander ab, hier ist weniger einfach mehr.


Who does not know them, the small, more or less detailed automodels. The copies of the large originals appear as mass-produced goods in toyshops or in the toy departments of the supermarkets. This cars, build of die-cast and plastic, have partly an amazing quality with comparatively favourable price .
The Canadian collector Randall Olson dedicates his book „Ford in Miniature“ to a completely different kind of automobile replicas. Olson arranges his focus, from few exceptions apart, on hand-made models of 1:43 scale made of white metal or Resine. He invites the reader to a richly illustrated time journey through the history of the Ford Motor Company from ca. 1930 to 1970 . Its own chapter is dedicated to the brands Ford, Lincoln and Mercury. Models of the short-lived label Edsel are incorporated, historically not completely correctly, into the chronology of Ford – they would have fitted better with Lincoln or Mercury.
Also short portaits of the manufacturers, contact informations and suppliers will be found in this comprehensive 128 pages paperback.

Conclusion:

„Ford in Miniature“ with its 432 well done color photos of partly very rare models is not only a picture book. The picture comments and text passages are competently and informatively written. The book is a good buy not only for collectors of scale-modells but for friends of the FoMoCo cars as well. Only the layout is somewhat uneasily, justification, run arounds, right and left justified as well as centered texts alternate each other, here is less simply more.