Corvette – Made in USA

corv4

Glasfiber statt Stahl – Chevrolet Corvette

Großvolumige Motoren die mit dem satten Sound hochgezüchteter V8 Motoren Kraft ohne Ende versprechen, begründen den Mythos von Chevrolets Corvette.

1953 Corrvette

1953 Corrvette

Doch in seinen Anfängen gab sich der zweisitzige Sportwagen wesentlich bescheidener. Sechs Zylinder in Reihe und nur 150 PS bildeten das solide Herz dieses eleganten Leichtathleten. Dennoch war dieses Fahrzeug, das einem begeisterten Publikum auf der ersten General Motors Motorama Show im New Yorker Waldorf Astoria vorgestellt wurde, eine echte Sensation.

Designchef Harley Earl hatte schon seit 1951 die Entwürfe für einen Chevrolet Sportwagen in der Schublade. Nach einigen zeitgemäßen Änderungen präsentierte man auf der hauseigenen Innovationsschau ein Auto mit bestechend flacher Silhouette und elegant abgerundeten Formen. Die eigentliche Revolution bestand jedoch darin, dass die Karosserie des Wagens aus Fiberglas bestand. Dieser Werkstoff wurde von der 1950 gegründeten Firma Glasspar entwickelt und hier zum ersten Mal im Automobilbau verwendet. Der Vorteil von Fiberglas lag vor allem in seiner recht einfachen Verarbeitung und in dem geringen Gewicht.

Der erste amerikanische Nachkriegssportwagen war dazu angetreten, den europäischen Widersachern ernsthaft Paroli zu bieten. Doch die von 1953 bis 1955 produzierte Version der Corvette war wider Erwarten kein großer Verkaufserfolg.

1953 Corvette

1953 Corvette Innenausstattung

Die erfahrene europäische Konkurrenz war dem Newcomer an Motorleistung und Fahrsicherheit weit überlegen. Natürlich bereiteten die zuständigen Ingenieure Edward N. Cole und Maurice Olley  den schon 1933 entwickelten Sechszylinder auf seine neue Aufgabe gründlich vor. Die 3,8 Liter Maschine bekam eine schärfere Nockenwelle verpasst und neben anderen Modifikationen versahen nun drei Carter Vergaser ihren Dienst unter der Motorhaube.

Nach einer etwas besseren Feinabstimmung der Nockenwelle reichte das für 155 PS im Jahr 1955. Doch dann präsentierte Erzrivale Ford im Herbst 1954 den Thunderbird.

1954 Corvette

1954 Corvette

Dieser ebenfalls zweisitzige Sportwagen war auf dem besten Wege dem Chevy das Wasser abzugraben. In der Mitte des Jahres ´55 waren erst 674 Corvettes an den Kunden gebracht, demgegenüber standen 16155 Fordkäufer.