Citroen DS – Das göttliche Jahrhundertauto

Daniel Denis/Thibault Amant/Ulrich Knaak (Übers.) (de) Citroen DS – Das göttliche Jahrhundertauto € 29,90 / 52,20 sFrcitroends
ISBN: 978-3-613-02750-3
Motorbuch Verlag, Germany

http://www.motorbuch.de/

Daniel Denis/Thibault Amant
(fr) Citoen DS – 50 ans de passion
€ 39,00
ISBN – 10: 272-6894267, ISBN – 13: 978-2726894262
ETAI, France

http://www.etai.fr/

Als der Citroen DS 1955 auf dem Pariser Automobilsalon vorgestellt wurde, war es eine technische und stilistische Sensation. Das avantgardistische Fahrzeug entwickelte sich bald zum Statussymbol mit Kultpotential für wohlbetuchte Nonkonformisten.
Zu den über 40 bisher erschienen Büchern gesellt sich nun ein weiteres. In dieser Ausgabe rücken jedoch die ästhetischen Fotografien von Daniel Dennis eindeutig in den Vordergrund. Die wichtigsten Veränderungen innerhalb der 20jährigen Bauzeit der „Göttin“ werden ebenso gekonnt abgelichtet, wie Sonderaufbauten von z. B. Chapron und Reifenhersteller Michelin. Der Text von Thibault Arnant, in der Übersetzung von Citroen-Kenner Ulrich Knaak, ist ebenso informativ wie kompetent abgefasst.

Fazit: Citroen DS – Das göttliche Jahrhundertauto ist sicher ein Buch, das den Fans des französischen Automobilherstellers gefallen wird. Ob der sicherlich gut recherchierte und aussagekräftige Text dem eingefleischten DS – Fan viel Neues bringt, sei dahingestellt. Dennis‘ sicherer Blick für Details und die gute fotografische Umsetzung machen jedoch wirklich Freude.

When the Citroen DS was introduced in1955 at that Paris Motor Show, it was a technical and stylistic sensation. The avant-garde vehicle evolved soon to a status symbol with cult potential for affluent nonconformists. Now, to the over 40 so far published books is added a further one.
Nevertheless, in this edition the aesthetic photographs of Daniel Dennis will move unambiguously in the foreground. The most important changes within the 20 years construction time of the „goddess“, just as the special bodies by e.g. Chapron and tyre manufacturer Michelin are skilful photographed. The text of Thibault Arnant, in the German translation of Citroen expert Ulrich Knaak, is written as informative as competently.

Conclusion: Citroen DS – The divine century car is certainly a book the fans of the French car manufacturer will like. Whether the absolutely well investigated and expressive text brings a lot of new facts to the confirmed DS – fan, is undecided. Nevertheless, Dennis‘ sure look for details and the good photographic conversion really delights